Du bist gerade hier:

24h Potential­entfaltung.

Ein Format zur Resonanz­fähigkeit von Unternehmen im 360° Blick

Unternehmen werden wirklich zukunftsweisend, wenn sie nicht nur erfolgreich im Markt sind, sondern auch einen klaren Beitrag zu einer lebens­werten menschlichen und planetaren Zukunft leisten. Unser Ansatz dafür ist der Aufbau marktfähiger Geschäfts­modelle, die einen wirksamen Beitrag zur Regeneration von Menschen, Gesellschaft und Planet leisten. Das Format der Resonanz-Werkstatt bildet den Auftakt in ein solches Wirken im Sinne einer ganzheitlichen unternehmerischen Potential­entfaltung.

Mit dem Format der KU Resonanz-Werkstatt begleiten wir Unternehmen auf strategischer Ebene dabei, neue Impulse aus dem eigenen menschlichen, gesellschaftlichen und planetaren Kontext konstruktiv aufzunehmen, in unternehmerische Innovationen zu übersetzen und diese mit einem zukunftsweisenden Geschäfts­modell resonanzfähig ihrem Umfeld zu vermitteln.

Mit der Überzeugung, dass jedes gelingende Unternehmertum bei einer authentischen Entfaltung der Potentiale aller daran beteiligten Menschen beginnt, zeichnet sich unsere Arbeitsweise durch eine neuartige Verbindung von Ansätzen der persönlichen Potential­entfaltung mit Methoden aus Geschäftsmodell-, Strategie- und Kultur­entwicklung aus.

Im Fokus einer Resonanz-Werkstatt steht die Öffnung von Potentialen für eine ganzheitliche Potentialentfaltung von Unternehmen. Neben der kokreativen Beschäftigung mit den relevanten Märkten, bedarf es dafür eine gemeinsame Auseinander­setzung mit planetaren, gesellschaftlichen und menschlichen Entwicklungen. Erste Transferleistungen in wirksame Strategien und Wirkungs­modelle für das Unternehmen bilden den abschließenden Schritt.

Die Erarbeitungen folgender Ansätze und Ergebnisse ist Teil einer 24h Resonanz-Werkstatt:

  • Ganzheitliche 360° Analyse des unternehmerischen Wirkens
  • Erarbeitung einer klaren und zukunftsfähigen Positionierung des Unternehmens in Markt und Gesellschaft
  • Vertiefung einer authentischen und resonanzfähigen Unternehmens-Identität
  • Erarbeitung von neuen unternehmerischen Potentialen im Geschäftsmodell
  • Kennenlernen von neuen inter­disziplinären Methoden der Potential­entfaltung für den unternehmerischen Alltag
  • Perspektiven für eine nachhaltige Integration der ganzheitlichen Arbeitsweise in den Unternehmens­kontext

Die Resonanz-Kultur-Theorie steht für eine ganzheitliche unternehmerische Potential­entfaltung. Dafür positioniert sich der Ansatz zwischen den Feldern der Geschäfts­modell- & Strategie­entwicklung, der Kultur­entwicklung und der Persönlichkeits­entwicklung.

In einem neunjährigen interdisziplinären Entwicklungs­prozess, unter Einbindung von rund 280 Impulsgebenden wurde dieser Ansatz erarbeitet, der mitunter auf Erkenntnissen aus der Gehirnforschung, Soziologie, Kulturentwicklung, Unternehmensstrategie- und führung, bis hin zu Methoden persönlicher Potential­entfaltung basiert.

Die Resonanz-Kultur-Theorie erstreckt sich über fünf Resonanz-Ebenen (persönlich - gemeinschaftlich - unternehmerisch - gesellschaftlich und planetar) und setzt im Kern an folgenden drei Handlungs-Ebenen an:

  • Persönliche Resonanz-Ebene mit persönlichem Kernanliegen
  • Gemeinschaftliche Resonanz-Ebene mit gemeinschaftlichem Kernanliegen
  • Unternehmerische Resonanz-Ebene mit unternehmerischem Kernanliegen

Das Anliegen der Theorie ist es menschliche und unternehmerische Potentiale auf diesen drei Ebenen zu öffnen und die Entfaltung dieser Potentiale durch konkrete Aktivitäten des Unternehmens zu fördern - im Sinne der Regeneration von Menschen, Gesellschaft und Planet. Ein essentieller Teil der Arbeit mit der Resonanz-Kultur-Theorie ist es die Kernanliegen dieser drei Ebenen in einen sinnstiftenden Einklang miteinander zu bringen und damit eine authentische und kohärenzstiftende Potentialentfaltung langfristig im Unternehmen zu verankern.

Bei der Resonanz-Werkstatt handelt es sich um ein analoges Workshop-Format, das sich über 24 Stunden bzw. zwei halbe Tage erstreckt und dementsprechend eine Übernachtung beinhaltet. (In der Regel beginnt eine Resonanz-Werkstatt um 14.00 Uhr eines Tages und endet gemäß der 24h-Didaktik wieder um 14.00 Uhr des Folgetages.)

Dabei zeichnet sich das Format durch ein Zusammen­spiel aus intensiven Gestaltungs­phasen und kontemplativen Entfaltungs­phasen aus, die durch eine anregende Atmosphäre und wohltuende Kulinarik gerahmt werden.

Bei der Auswahl des gemeinsamen Arbeitsortes gilt das Motto: Raus aus den eigenen Wänden, rein in die Neuentdeckung! So empfehlen wir für das Format einen Ort, der inhaltlichen Weitblick fördert und gemeinschaftliches Wohlbefinden stärkt.

Je nach Anzahl der Teilnehmenden des Unternehmens und Impulsgebenden von Seiten Kreatives Unternehmertum werden die Kosten für das Format ermittelt.

Bei Interesse freuen wir uns mit Dir über ein Angebot für eine mögliche Resonanz-Werkstatt mit Deinem Unternehmen gemäß Deiner Intentionen und Fragestellungen persönlich zu sprechen.

Ausgewählte Einblicke.

Hier geben wir Einblicke in Projekte, mit denen wir Organisationen auf ihrem Weg zu einem resonanzfähigen Geschäftsmodell mit dem Format der Resonanz-Werkstatt begleiten.

Manuel Binninger
→ Details

Manuel Binninger

Ansprechpartner Projekte

Manuel verantwortet unser Wirken im Rahmen von Projekten mit Unternehmen und steht Dir für Fragen rund um unsere Ansätze gerne zur Verfügung.

Kontakt aufnehmen