Menü öffnenschließen
→ KU Strassenschau 2017

Wir gehen wieder auf die Straße.

Rückblick

Unsere Roadshow wurde zur Straßenschau und ging in die zweite Runde – die Straße hatte uns wieder! An 6 Tagen wurde an 6 außer­gewöhnlichen Orte ein kreatives Unter­nehmer­tum der Zukunft gedacht. Inter­disziplinär und zukunfts­weisend.

  • Impulsreise
  • Vorträge + Workshops
  • 6 Städte in 6 Tagen
  • 24. bis 29. April 2017, Dornbirn, Zürich, München, Hammerhof, Berlin, Hamburg
  • 500 Teilnehmer
  • 27 Impulsgeber
Rainer Groothuis
→ Details

Rainer Groothuis

Groothuis Gesellschaft der Ideen und Passionen

Rainer Groothuis (* 1959 in Emden) ist ein deutscher Buch- und Mediengestalter, Fotograf, Autor, Agentur- und Verlags­gründer, der in Hamburg lebt und arbeitet.

Rainer Groothuis

Groothuis Gesellschaft der Ideen und Passionen

Rainer Groothuis (* 1959 in Emden) ist ein deutscher Buch- und Mediengestalter, Fotograf, Autor, Agentur- und Verlags­gründer, der in Hamburg lebt und arbeitet.

Caspar Coppetti
→ Details

Caspar Coppetti

Unternehmer, On

Caspar Coppetti finanzierte sich sein Studium an der Universität St. Gallen unter anderem mit dem Management von Profi­sportlern, darunter sein heutiger Geschäfts­partner Olivier Bernhard. Sein Werdegang als Journalist, bei McKinsey und Young & Rubicam gipfelte in seiner heutigen Rolle als oberster Schuhverkäufer bei On. Caspar Coppetti verbringt möglichst viel Zeit mit seiner Verlobten in den Bergen des Engadins.

Gründer des Jahres 2016.

Caspar Coppetti

Unternehmer, On

Caspar Coppetti finanzierte sich sein Studium an der Universität St. Gallen unter anderem mit dem Management von Profi­sportlern, darunter sein heutiger Geschäfts­partner Olivier Bernhard. Sein Werdegang als Journalist, bei McKinsey und Young & Rubicam gipfelte in seiner heutigen Rolle als oberster Schuhverkäufer bei On. Caspar Coppetti verbringt möglichst viel Zeit mit seiner Verlobten in den Bergen des Engadins.

Gründer des Jahres 2016.

Heinz Senger-Weiss
→ Details

Heinz Senger-Weiss

Unternehmer, Gebrüder Weiss

Heinz Senger-Weiss studierte an der Fachhochschule in Eisenstadt und an der Amsterdamer Hogeschool voor Economische Studies International Business Relations. An der IESE Business School in Barcelona absolvierte er schließlich ein Advanced Management Programm. Nach verschiedenen internationalen Funktionen bei Gebrüder Weiss und Partner­speditionen leitete er zwei Jahre lang den Bereich Business Development bei Weiss-Röhlig in Singapur, bevor er Regional Managing Director Air & Sea bei Gebrüder Weiss wurde. Seit dem 1.1.2005 ist er Mitglied der Geschäftsleitung bei GW und verantwortet die Bereiche Air & Sea, Vertrieb und Zoll.

Heinz Senger-Weiss

Unternehmer, Gebrüder Weiss

Heinz Senger-Weiss studierte an der Fachhochschule in Eisenstadt und an der Amsterdamer Hogeschool voor Economische Studies International Business Relations. An der IESE Business School in Barcelona absolvierte er schließlich ein Advanced Management Programm. Nach verschiedenen internationalen Funktionen bei Gebrüder Weiss und Partner­speditionen leitete er zwei Jahre lang den Bereich Business Development bei Weiss-Röhlig in Singapur, bevor er Regional Managing Director Air & Sea bei Gebrüder Weiss wurde. Seit dem 1.1.2005 ist er Mitglied der Geschäftsleitung bei GW und verantwortet die Bereiche Air & Sea, Vertrieb und Zoll.

Verena Konrad
→ Details

Verena Konrad

Direktorin, Vorarlberger Architektur Institut

Verena Konrad, Kunsthistorikerin, Kuratorin und Autorin, lebt und arbeitet in Dornbirn (A), seit 2013 Direktorin vai Vorarlberger Architektur Institut, Mitglied des Universitätsrates der Universität Liechtenstein, Kuratoriumsmitglied der IBA Internationale Bauausstellung Heidelberg, 2018 Kommissärin und Kuratorin des Österreichischen Beitrags zur Architekturbiennale in Venedig;

Verena Konrad

Direktorin, Vorarlberger Architektur Institut

Verena Konrad, Kunsthistorikerin, Kuratorin und Autorin, lebt und arbeitet in Dornbirn (A), seit 2013 Direktorin vai Vorarlberger Architektur Institut, Mitglied des Universitätsrates der Universität Liechtenstein, Kuratoriumsmitglied der IBA Internationale Bauausstellung Heidelberg, 2018 Kommissärin und Kuratorin des Österreichischen Beitrags zur Architekturbiennale in Venedig;

Armand Benneker
→ Details

Armand Benneker

Chef-Scout, Manchester United

Vita folgt.

Armand Benneker

Chef-Scout, Manchester United

Vita folgt.

Prof. Dr. Stephan A. Jansen
→ Details

Prof. Dr. Stephan A. Jansen

Wirtschaftswissenschaftler & Unternehmer, BICICLI

Stephan A. Jansen ist Co-Gründer der Sozietät für Digitale & Soziale Transformation „Das 18te Kamel & Komplizen GmbH“ und Professor für Management, Innovation & Finance an der Karlshochschule Karlsruhe sowie Leiter des dortigen „Center for Philanthropy & Civil Society“ (PhiCS). 2016 co-gründete er zudem die „Gesellschaft für urbane Mobilität“ BICICLI Holding GmbH in Berlin u.a. für Dienstrad- und betriebliche Rad-Flotten. 2003 bis 2014 war er Gründungs­präsident der Zeppelin Universität. Seit 1999 regelmäßig Visiting Scholar an der Stanford University. Zahlreiche Mandate als wissen­schaftlicher Berater von Bundes­ministerien und Bundes­kanzleramt sowie Beirat von Stiftungen, Unternehmen und Bildungs­einrichtungen. Jansen ist Autor von über 200 Artikeln, über 20 Büchern und Herausgeber­werken sowie Kolumnist des Wirtschafts­magazins „brand eins“ sowie „enorm“. Und: leidenschaftlicher Rennradler und Minimal-Elektro-Jazz-DJ. 

Prof. Dr. Stephan A. Jansen

Wirtschaftswissenschaftler & Unternehmer, BICICLI

Stephan A. Jansen ist Co-Gründer der Sozietät für Digitale & Soziale Transformation „Das 18te Kamel & Komplizen GmbH“ und Professor für Management, Innovation & Finance an der Karlshochschule Karlsruhe sowie Leiter des dortigen „Center for Philanthropy & Civil Society“ (PhiCS). 2016 co-gründete er zudem die „Gesellschaft für urbane Mobilität“ BICICLI Holding GmbH in Berlin u.a. für Dienstrad- und betriebliche Rad-Flotten. 2003 bis 2014 war er Gründungs­präsident der Zeppelin Universität. Seit 1999 regelmäßig Visiting Scholar an der Stanford University. Zahlreiche Mandate als wissen­schaftlicher Berater von Bundes­ministerien und Bundes­kanzleramt sowie Beirat von Stiftungen, Unternehmen und Bildungs­einrichtungen. Jansen ist Autor von über 200 Artikeln, über 20 Büchern und Herausgeber­werken sowie Kolumnist des Wirtschafts­magazins „brand eins“ sowie „enorm“. Und: leidenschaftlicher Rennradler und Minimal-Elektro-Jazz-DJ. 

Christiane zu Salm
→ Details

Christiane zu Salm

Medienunternehmerin und Kunstsammlerin

Von 1998 bis 2001 war sie Geschäfts­führerin von MTV Central Europe, danach bis 2005 Geschäfts­führerin und Anteils­eignerin des Privatsenders tm3, den sie bereits im September 2001 in den Gewinn­spielsender 9Live umwandelte. Seit Februar 2016 ist Christiane zu Salm Inhaberin des Berliner Nicolai Verlags.

Christiane zu Salm

Medienunternehmerin und Kunstsammlerin

Von 1998 bis 2001 war sie Geschäfts­führerin von MTV Central Europe, danach bis 2005 Geschäfts­führerin und Anteils­eignerin des Privatsenders tm3, den sie bereits im September 2001 in den Gewinn­spielsender 9Live umwandelte. Seit Februar 2016 ist Christiane zu Salm Inhaberin des Berliner Nicolai Verlags.

Marco Spitzar
→ Details

Marco Spitzar

KU Botschafter

Marco Spitzar ist unser Brücken­bauer nach Österreich. In Vorarlberg wirkend, ist er schon seit Jahren für und mit KU vielfältig in gemeinsamen Formaten und Projekten unterwegs.

Mit seiner einmaligen Fähigkeit durch kreative Inter­ventionen einprägsame Bilder zu schaffen und damit gesellschaft­lich relevante Gedanken anzuregen, ist Marco Spitzar elementarer Bestandteil unseres Öko­systems und wichtiger Mitdenker für unser Wirken mit KU.

Vita:

Marco Spitzar, Designer und Künstler, 1964 geboren in Nord­deutschland, gilt als einer der kreativsten Köpfe Österreichs. Nach dem Besuch der Kunst­gewerbeschule in Graz und der Klasse Bruno Gironcoli auf der Akademie der Bildenden Künste in Wien leitete er als Kreativ und Art Direktor namhaften Agenturen. 2015 verkaufte er seine Anteile an der in Vorarlberg selbst gegründeten und sehr erfolgreichen Agentur Spitzar. Seitdem kämpft der gesellschaftliche Provokateur in vielfältigen Rollen für die Akzeptanz von Designer/innen in Management­boards und für die Designer/innen der nächsten Generationen, weil diese uns retten werden, wie er sagt. Laut Marco Spitzar beeinflusst die Denkweise von Designern und Künstlern das zukünftige Unternehmer­tum radikal.

Kontakt aufnehmen

Marco Spitzar

KU Botschafter

Marco Spitzar ist unser Brücken­bauer nach Österreich. In Vorarlberg wirkend, ist er schon seit Jahren für und mit KU vielfältig in gemeinsamen Formaten und Projekten unterwegs.

Mit seiner einmaligen Fähigkeit durch kreative Inter­ventionen einprägsame Bilder zu schaffen und damit gesellschaft­lich relevante Gedanken anzuregen, ist Marco Spitzar elementarer Bestandteil unseres Öko­systems und wichtiger Mitdenker für unser Wirken mit KU.

Vita:

Marco Spitzar, Designer und Künstler, 1964 geboren in Nord­deutschland, gilt als einer der kreativsten Köpfe Österreichs. Nach dem Besuch der Kunst­gewerbeschule in Graz und der Klasse Bruno Gironcoli auf der Akademie der Bildenden Künste in Wien leitete er als Kreativ und Art Direktor namhaften Agenturen. 2015 verkaufte er seine Anteile an der in Vorarlberg selbst gegründeten und sehr erfolgreichen Agentur Spitzar. Seitdem kämpft der gesellschaftliche Provokateur in vielfältigen Rollen für die Akzeptanz von Designer/innen in Management­boards und für die Designer/innen der nächsten Generationen, weil diese uns retten werden, wie er sagt. Laut Marco Spitzar beeinflusst die Denkweise von Designern und Künstlern das zukünftige Unternehmer­tum radikal.

Kontakt aufnehmen

Michael Fritz
→ Details

Michael Fritz

Sozialunternehmer, Viva con Agua & Millerntor Gallery

Michael Fritz ist einer der Gründer des Hamburger Vorzeige-Projekts Viva con Agua und Kopf hinter der Millerntor Gallery. Mit einem Netzwerk von Menschen und Organisationen, setzt sich der Konzeptions­aktivist und selbst­ernannte Langzeit­student für den weltweiten menschen­würdigen Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Anlagen ein. Mittlerweile ist die Organisation in über 60 Städten Deutschlands, der Schweiz, Österreich, Spanien, den Niederlanden und in Uganda vertreten und ist durch zahlreiche Kooperationen mit prominenten Künstlern, Musikern und Sportlern weit über die Grenzen Sankt Paulis wirksam. Damit steht Viva con Agua wie keine andere Organisation für ein pionierhaftes und erfolgreiches Verwirklichen der Idee von Social Entrepreneurship.

Michael Fritz

Sozialunternehmer, Viva con Agua & Millerntor Gallery

Michael Fritz ist einer der Gründer des Hamburger Vorzeige-Projekts Viva con Agua und Kopf hinter der Millerntor Gallery. Mit einem Netzwerk von Menschen und Organisationen, setzt sich der Konzeptions­aktivist und selbst­ernannte Langzeit­student für den weltweiten menschen­würdigen Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Anlagen ein. Mittlerweile ist die Organisation in über 60 Städten Deutschlands, der Schweiz, Österreich, Spanien, den Niederlanden und in Uganda vertreten und ist durch zahlreiche Kooperationen mit prominenten Künstlern, Musikern und Sportlern weit über die Grenzen Sankt Paulis wirksam. Damit steht Viva con Agua wie keine andere Organisation für ein pionierhaftes und erfolgreiches Verwirklichen der Idee von Social Entrepreneurship.

Jan Klauck
→ Details

Jan Klauck

Weltraumforscher

Vita folgt.

Jan Klauck

Weltraumforscher

Vita folgt.

David Allemann
→ Details

David Allemann

Unternehmer, On

David Allemann (48) gründete 2010 mit Caspar Coppetti und Ex-Spitzen­läufer Olivier Bernhard die Laufschuh­marke On mit Hauptsitz in Zürich. Zuvor arbeitete für den Möbel­hersteller Vitra. Er ist mit einer Ärztin verheiratet und hat eine vierjährige Tochter.

David Allemann

Unternehmer, On

David Allemann (48) gründete 2010 mit Caspar Coppetti und Ex-Spitzen­läufer Olivier Bernhard die Laufschuh­marke On mit Hauptsitz in Zürich. Zuvor arbeitete für den Möbel­hersteller Vitra. Er ist mit einer Ärztin verheiratet und hat eine vierjährige Tochter.

Gabriela Keller
→ Details

Gabriela Keller

Geschäftsführerin, Ergon Informatik

Vita folgt.

Gabriela Keller

Geschäftsführerin, Ergon Informatik

Vita folgt.

Nenad Mlinarevic
→ Details

Nenad Mlinarevic

Sternekoch

Nenad Mlinarevic gehört zu den erfolgreichsten Schweizer Köchen einer modernen Generation, die Fine Dining völlig neu interpretiert. Essen soll Spass machen, aber immer gut schmecken: Man teilt nicht nur einen unterhaltsamen Abend, sondern auch einzelne Gerichte wie zum Beispiel in der „Bauernschänke“ in Zürich, die Mlinarevic mit zwei Partnern führt. Der GaultMillau „Koch des Jahres 2016“ mit 18 Punkten 2 Sternen im „Guide Michelin“ ist heute ein breit aufgestellter kulinarischer Unternehmer mit Sinn für den guten Geschmack.

Neben der „Bauernschänke“ hat Nenad Mlinarevic das neue Food-Konzept im renommierten „Brenner’s Park Hotel“ in Baden-Baden entwickelt, er schreibt die Menü-Karte für die „Tatar“-Restaurants im Globus oder veranstaltet exklusive Dinners für besondere Kunden. Aber alle seinen Tätigkeiten basieren auf demselben Grundsatz der simpel klingt, aber anspruchsvoll umzusetzen ist: Gekocht wird mit besten Produkten, so einfach wie nötig, aber so gut wie möglich und vor allem: mit Leidenschaft!

Nenad Mlinarevic

Sternekoch

Nenad Mlinarevic gehört zu den erfolgreichsten Schweizer Köchen einer modernen Generation, die Fine Dining völlig neu interpretiert. Essen soll Spass machen, aber immer gut schmecken: Man teilt nicht nur einen unterhaltsamen Abend, sondern auch einzelne Gerichte wie zum Beispiel in der „Bauernschänke“ in Zürich, die Mlinarevic mit zwei Partnern führt. Der GaultMillau „Koch des Jahres 2016“ mit 18 Punkten 2 Sternen im „Guide Michelin“ ist heute ein breit aufgestellter kulinarischer Unternehmer mit Sinn für den guten Geschmack.

Neben der „Bauernschänke“ hat Nenad Mlinarevic das neue Food-Konzept im renommierten „Brenner’s Park Hotel“ in Baden-Baden entwickelt, er schreibt die Menü-Karte für die „Tatar“-Restaurants im Globus oder veranstaltet exklusive Dinners für besondere Kunden. Aber alle seinen Tätigkeiten basieren auf demselben Grundsatz der simpel klingt, aber anspruchsvoll umzusetzen ist: Gekocht wird mit besten Produkten, so einfach wie nötig, aber so gut wie möglich und vor allem: mit Leidenschaft!

Dr. Katarzyna Mol-Wolf
→ Details

Dr. Katarzyna Mol-Wolf

Verlegerin und Medienunternehmerin

Dr. Katarzyna Mol-Wolf ist Geschäfts­führende Gesellschafterin INSPIRING NETWORK und Chef­redakteurin von EMOTION, außerdem FAZ-Aufsichts­rats­mitglied.

Vor sechs Jahren gründete Dr. Katarzyna Mol-Wolf den Hamburger Verlag INSPIRING NETWORK. Seitdem leitet die 42-Jährige gemeinsam mit Anke Rippert als Geschäfts­führende Gesellschafterin das mittelständische Medien­unternehmen. Für das Frauenmagazin EMOTION und die Philosophie-Zeitschrift HOHE LUFT ist Mol-Wolf zudem in Personal­union als Heraus­geberin verantwortlich.

Die promovierte Juristin hat EMOTION als Verlags- und Anzeigen­leiterin bei Gruner + Jahr mitentwickelt und den Titel im November 2009 im ersten Management-Buy-out vom Großverlag übernommen. Seit 2011 erscheint bei INSPIRING NETWORK auch HOHE LUFT. Das Corporate-Publishing-Geschäft bildet eine weitere wichtige Verlags­säule.

Im Mai 2012 veröffentliche Mol-Wolf ihr autobiografisches Buch, das von der Flucht aus Polen und dem Neustart ihrer Mutter in Deutschland erzählt: „Mit dem Herz in der Hand: Eine Geschichte über die Freiheit, das Glück, meine Mutter und mich“ ist im Ludwig Verlag / Random House erschienen. Ein Buch, das allen Mut machen will, an sich zu glauben und unbeirrt den eigenen Weg zu gehen.

Dr. Katarzyna Mol-Wolf

Verlegerin und Medienunternehmerin

Dr. Katarzyna Mol-Wolf ist Geschäfts­führende Gesellschafterin INSPIRING NETWORK und Chef­redakteurin von EMOTION, außerdem FAZ-Aufsichts­rats­mitglied.

Vor sechs Jahren gründete Dr. Katarzyna Mol-Wolf den Hamburger Verlag INSPIRING NETWORK. Seitdem leitet die 42-Jährige gemeinsam mit Anke Rippert als Geschäfts­führende Gesellschafterin das mittelständische Medien­unternehmen. Für das Frauenmagazin EMOTION und die Philosophie-Zeitschrift HOHE LUFT ist Mol-Wolf zudem in Personal­union als Heraus­geberin verantwortlich.

Die promovierte Juristin hat EMOTION als Verlags- und Anzeigen­leiterin bei Gruner + Jahr mitentwickelt und den Titel im November 2009 im ersten Management-Buy-out vom Großverlag übernommen. Seit 2011 erscheint bei INSPIRING NETWORK auch HOHE LUFT. Das Corporate-Publishing-Geschäft bildet eine weitere wichtige Verlags­säule.

Im Mai 2012 veröffentliche Mol-Wolf ihr autobiografisches Buch, das von der Flucht aus Polen und dem Neustart ihrer Mutter in Deutschland erzählt: „Mit dem Herz in der Hand: Eine Geschichte über die Freiheit, das Glück, meine Mutter und mich“ ist im Ludwig Verlag / Random House erschienen. Ein Buch, das allen Mut machen will, an sich zu glauben und unbeirrt den eigenen Weg zu gehen.

Dino Dario Monopoli
→ Details

Dino Dario Monopoli

Zukunfts-Architekt

Vita folgt.

Dino Dario Monopoli

Zukunfts-Architekt

Vita folgt.

Axel Gloger
→ Details

Axel Gloger

Impulsgeber

In Trauer um den viel zu frühen Abschied, den wir von Axel Gloger nehmen mussten, danken wir ihm von ganzem Herzen für seine unermüdliche Begeisterung, seine kreativen Ideenvielfalt und seine inspirierende Andersartigkeit im Rahmen von KU. Als einer der wesentlichen und sehr geschätzten Köpfe unserer KU Impulsgeber, war Axel Gloger mit all seiner Ideenkraft und seinem hohen Engagement maßgeblich an der Entwicklung von Kreatives Unternehmertum beteiligt und wir werden ihn als ganz besonderen KU’ler mit tiefster Dankbarkeit in Ehren halten.

Axel Gloger

Impulsgeber

In Trauer um den viel zu frühen Abschied, den wir von Axel Gloger nehmen mussten, danken wir ihm von ganzem Herzen für seine unermüdliche Begeisterung, seine kreativen Ideenvielfalt und seine inspirierende Andersartigkeit im Rahmen von KU. Als einer der wesentlichen und sehr geschätzten Köpfe unserer KU Impulsgeber, war Axel Gloger mit all seiner Ideenkraft und seinem hohen Engagement maßgeblich an der Entwicklung von Kreatives Unternehmertum beteiligt und wir werden ihn als ganz besonderen KU’ler mit tiefster Dankbarkeit in Ehren halten.

Martin Jäger
→ Details

Martin Jäger

Unternehmer, JaKo Baudenkmalpflege

Martin Jäger führt zusammen mit seinen Brüdern das mittel­ständische Unternehmen JaKo Baudenk­malpflege. Dort ist er u.a. für die Personal­entwicklung zuständig. Als Zen Meditations- und Qigong-Lehrer unterstützt er Menschen, ihren eigenen Weg motiviert und selbst­bestimmt zu gehen. Seine Stärke liegt darin, anderen zu zeigen, welche Potentiale in ihnen stecken und wie man diese entfaltet. Er vermittelt ganz praktisch, wie man Meditation in den Alltag integriert und den Körper mit dem Geist verbindet, um kraftvoll im Jetzt zu leben. Sein Motto lautet: Gehe diesen Weg in respektvoller Haltung, klar im Geist und konzentriert im Handeln.

Bei KU verantwortet er gemeinsam mit Manuel Binninger den Gestaltungsraum für Nächstes Sein.

Martin Jäger

Unternehmer, JaKo Baudenkmalpflege

Martin Jäger führt zusammen mit seinen Brüdern das mittel­ständische Unternehmen JaKo Baudenk­malpflege. Dort ist er u.a. für die Personal­entwicklung zuständig. Als Zen Meditations- und Qigong-Lehrer unterstützt er Menschen, ihren eigenen Weg motiviert und selbst­bestimmt zu gehen. Seine Stärke liegt darin, anderen zu zeigen, welche Potentiale in ihnen stecken und wie man diese entfaltet. Er vermittelt ganz praktisch, wie man Meditation in den Alltag integriert und den Körper mit dem Geist verbindet, um kraftvoll im Jetzt zu leben. Sein Motto lautet: Gehe diesen Weg in respektvoller Haltung, klar im Geist und konzentriert im Handeln.

Bei KU verantwortet er gemeinsam mit Manuel Binninger den Gestaltungsraum für Nächstes Sein.

Peter John Mahrenholz
→ Details

Peter John Mahrenholz

Gründungspartner, Das 18te Kamel & Komplizen

Peter John Mahrenholz ist einer der profiliertesten Marken- und Kommunikations­strategen Deutschlands. Der Volljurist studierte Rechts­wissenschaften und Wirtschafts­wissenschaften. Er ist in Hamburg als Rechtsanwalt zugelassen und „Of Counsel“ in der Wirtschafts­prüfer- und Rechtsanwalts­sozietät Möhrle Happ Luther. Mahrenholz ist Mitgründer und Geschäfts­führender Partner vom „18ten Kamel“. Er bringt über 20 Jahre Erfahrung im strategischen Marketing ein.

Peter John Mahrenholz

Gründungspartner, Das 18te Kamel & Komplizen

Peter John Mahrenholz ist einer der profiliertesten Marken- und Kommunikations­strategen Deutschlands. Der Volljurist studierte Rechts­wissenschaften und Wirtschafts­wissenschaften. Er ist in Hamburg als Rechtsanwalt zugelassen und „Of Counsel“ in der Wirtschafts­prüfer- und Rechtsanwalts­sozietät Möhrle Happ Luther. Mahrenholz ist Mitgründer und Geschäfts­führender Partner vom „18ten Kamel“. Er bringt über 20 Jahre Erfahrung im strategischen Marketing ein.

Josef Krieg
→ Details

Josef Krieg

Experte für strategische Kommunikation

Josef Krieg, leidenschaftlicher Wanderer zwischen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Wissen­schaft, verkörpert durch den eigenen Werde­gang die Vision einer wirksamen inter­sektoralen Zusammen­arbeit wie kaum ein anderer. Nach seinen vielfältigen Erfahrungen in Bundes­ministerien, großen Stiftungen, dem Zeitungs­wesen, universitären Lehr­aufträgen und der eigenen Selbständigkeit im Bereich der strategischen Kommunikation ist er immer wieder erstaunt, was alles möglich ist, wenn einmal Grenzen überwunden sind.

Josef Krieg

Experte für strategische Kommunikation

Josef Krieg, leidenschaftlicher Wanderer zwischen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Wissen­schaft, verkörpert durch den eigenen Werde­gang die Vision einer wirksamen inter­sektoralen Zusammen­arbeit wie kaum ein anderer. Nach seinen vielfältigen Erfahrungen in Bundes­ministerien, großen Stiftungen, dem Zeitungs­wesen, universitären Lehr­aufträgen und der eigenen Selbständigkeit im Bereich der strategischen Kommunikation ist er immer wieder erstaunt, was alles möglich ist, wenn einmal Grenzen überwunden sind.