Menü öffnenschließen
→ Nächstes Sein

Wirksam Welt gestalten.

Der Ansatzpunkt von KU ist immer der Mensch. Mit der Überzeugung, dass ein resonanz­fähiges unter­nehmerisches Wirken nur möglich ist, wenn Menschen in Klarheit und Authentizität ihren Weg gehen, haben wir zwei Punkte definiert, an denen wir ansetzen: Die Präsenzkraft und die Resonanzkraft von Menschen.

Kraft für Neues schöpfen, die eigene Energie spüren und diese wirksam einsetzen. Ausgeglichen und fokussiert Arbeiten und gleichzeitig in fruchtbare Interaktion mit anderen treten.

Eine kontinuierliche Persönlichkeitsentwicklung ist kein Luxus, sondern notwendig für jede Gestalterin und jeden Gestalter: Wer andere inspirieren will, muss mit sich selbst im Einklang sein und fruchtbar zusammenarbeiten können.

Dies gilt nicht minder für die Entwicklung Ihres Teams: Wandel in Organisation und Gesellschaft lebt von resilienten Teams, die kraftvoll und positiv nach außen wirken. Das geschieht dort, wo sich Mitglieder intuitiv abstimmen und Energie aus dem Miteinander ziehen.

Unser fre:e Modell, bestehend aus den Elementen Form – Rhythmus – Energie – Einheit, stärkt die Präsenz- und Resonanzkraft von Menschen und unterstützt Individuen und Teams Balance zu finden und mehr Wirkung zu entfalten. Dazu haben wir mit weiteren Köpfen aus Wirtschaft, Medizin und Sport ein Programm an Übungen und Methoden entwickelt, das die wirksamsten Elemente aus verschiedenen, lange bewährten, Traditionen und neuen Erkenntnissen pragmatisch zusammenführt und individuell auf Sie abstimmt.

Klarheit im Weg und Authentizität im Handeln.

Menschen entfalten aufgrund von zwei Faktoren Wirkung:

Ihrer souveränen Präsenz, sowie der Resonanz, die sie bei Anderen wecken.

  • Präsenz speist sich aus dem Zustand, mit sich selbst in Körper und Geist im Reinen zu sein – einen natürlichen Zugang zu seinen Emotionen und seiner Intuition zu haben und zu seinen Erkenntnissen zu stehen.
  • Resonanz entsteht, in dem Menschen die Präsenz des Anderen erleben und so einander etwas Authentisches zu geben haben und fähig sind, die gegenseitigen Impulse fruchtbar aufzunehmen.

Präsenz und Resonanz wiederum sind das Produkt der vier fre:e Elemente: Form, Rhythmus, Energie und Einheit.

  • Form bedeutet, mit festen Ritualen und Formaten dem Erleben und der Besinnung Raum in Ihrem Alltag zu schaffen – damit der Draht zu Ihnen selbst und zueinander nicht abreißt.
  • Rhythmus heißt, bei sich zu sein und Ihren eigenen Takt zu finden – und ein Gespür füreinander zu entwickeln, so dass Sie sich mit ihrer Umwelt (unterbewusst) einschwingen.
  • Energie entwickelt sich aus dem individuellen, wie kollektiven Rhythmus – und aus diesem Zugang heraus entsteht Kraft für sich selbst und für sein Umfeld.
  • Einheit entsteht als Resultat: Sie erleben sich selbst als etwas Ganzheitliches und Selbstverständliches und handeln intuitiv – und Sie entfalten im Team eine Dynamik, die spontanes, natürliches Handeln mit klarem Zielfokus verbindet. Weitsicht entsteht. Der Weg öffnet sich.
Martin Jäger
→ Details

Martin Jäger

Gestaltungsraum für nächstes Sein

Mit über 15 Jahren Erfahrung in den östlichen und westlichen Körper und Geist Lehren unterstützt Martin Jäger als Zen Meditations- und Qi Gong Lehrer Menschen, ihren eigenen Weg motiviert und selbstbestimmt zu gehen. Dabei zeichnet ihn aus, mit dem Zen Meister Hinnerk Syobu Polenski und dem taoistischen Groß­meister Hong Li Yuan von zwei Lehrern auf seinem Weg begleitet zu werden.

Martin Jägers besonderes Anliegen bei seiner Arbeit mit Menschen ist die Selbst­führerschaft und die Potential­entfaltung eines jeden Einzelnen. So vermittelt er ganz praktisch, wie man Meditation und Körpertraining wirksam in den Alltag integriert und den Körper mit dem Geist verbindet, um kraftvoll im Jetzt zu leben und zu wirken. Sein Motto lautet: Gehe diesen Weg in respektvoller Haltung, klar im Geist und konzentriert im Handeln.

Seine Entwicklung im Bereich der Zen Meditation und der taoistischen Lehren brachte Martin stets in den Einklang mit seinem Alltag als Familien­unternehmer. Zusammen mit seinen beiden Brüdern führt er ein im Jahr 1890 gegründetes, mittel­ständisches Unter­nehmen in Süddeutschland und machte den Familien­betrieb zu einer so einzigartigen, wie viel beachteten Erfolgsgeschichte.

Aufgrund seiner Erfahrungen aus der eigenen einzigartigen Lebens­geschichte, ist Martin Jäger ein sehr gefragter Impuls- und Ratgeber in Wirtschaft und Politik.

Kontakt aufnehmen

Martin Jäger

Gestaltungsraum für nächstes Sein

Mit über 15 Jahren Erfahrung in den östlichen und westlichen Körper und Geist Lehren unterstützt Martin Jäger als Zen Meditations- und Qi Gong Lehrer Menschen, ihren eigenen Weg motiviert und selbstbestimmt zu gehen. Dabei zeichnet ihn aus, mit dem Zen Meister Hinnerk Syobu Polenski und dem taoistischen Groß­meister Hong Li Yuan von zwei Lehrern auf seinem Weg begleitet zu werden.

Martin Jägers besonderes Anliegen bei seiner Arbeit mit Menschen ist die Selbst­führerschaft und die Potential­entfaltung eines jeden Einzelnen. So vermittelt er ganz praktisch, wie man Meditation und Körpertraining wirksam in den Alltag integriert und den Körper mit dem Geist verbindet, um kraftvoll im Jetzt zu leben und zu wirken. Sein Motto lautet: Gehe diesen Weg in respektvoller Haltung, klar im Geist und konzentriert im Handeln.

Seine Entwicklung im Bereich der Zen Meditation und der taoistischen Lehren brachte Martin stets in den Einklang mit seinem Alltag als Familien­unternehmer. Zusammen mit seinen beiden Brüdern führt er ein im Jahr 1890 gegründetes, mittel­ständisches Unter­nehmen in Süddeutschland und machte den Familien­betrieb zu einer so einzigartigen, wie viel beachteten Erfolgsgeschichte.

Aufgrund seiner Erfahrungen aus der eigenen einzigartigen Lebens­geschichte, ist Martin Jäger ein sehr gefragter Impuls- und Ratgeber in Wirtschaft und Politik.

Kontakt aufnehmen

Manuel Binninger
→ Details

Manuel Binninger

Gestaltungsraum für nächstes Sein

Während dem Studium der Wirtschafts-, Politik- und Kultur­wissen­schaften an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen, gründete Manuel Binninger gemeinsam mit Jonas Nussbaumer die inter­disziplinäre, generationen­übergreifende und gemeinwohl­orientiere Organisation „Kreatives Unternehmertum“ (KU). Die Mission von KU ist es durch die schöpferische Kraft des Unter­nehmer­tums eine gesunde Gesell­schaft mitzugestalten. So werden gemeinsam mit Entscheidungs­trägern und Pionier-Denkern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz innovative, gesellschafts­gestaltende und resonanz­fähige Projekte in die Welt gebracht.

Der Körper Geist Weg als Verbindung aus Zen-Meditation, taoistischem Qi Gong und europäischem (Leistungs-)Sport ist für Manuel Binniger seit Beginn seines unternehmerischen Wirkens die Basis für die persönliche Entwicklung und Potential­entfaltung. Im Rahmen des KU Gestaltungsraums für nächstes Sein entwickelte er gemeinsam mit Martin Jäger das fre:e Modell des Körper Geist Trainings zur Stärkung der Präsenz- und Resonanzkraft von Individuen und Teams, das in persönlichen und organisationalen Kontexten, sowie im Leistungssport seine Anwendung findet.

In seiner Jugend hatte Manuel Binninger intensiv Leistungs­sport betrieben und neben Leichtathletik vor allem in allen Jugend­mannschaften der Fußball­schule des Bundesligisten SC Freiburg unter Trainern wie Marcus Sorg oder Christian Streich gespielt.

Kontakt aufnehmen

Manuel Binninger

Gestaltungsraum für nächstes Sein

Während dem Studium der Wirtschafts-, Politik- und Kultur­wissen­schaften an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen, gründete Manuel Binninger gemeinsam mit Jonas Nussbaumer die inter­disziplinäre, generationen­übergreifende und gemeinwohl­orientiere Organisation „Kreatives Unternehmertum“ (KU). Die Mission von KU ist es durch die schöpferische Kraft des Unter­nehmer­tums eine gesunde Gesell­schaft mitzugestalten. So werden gemeinsam mit Entscheidungs­trägern und Pionier-Denkern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz innovative, gesellschafts­gestaltende und resonanz­fähige Projekte in die Welt gebracht.

Der Körper Geist Weg als Verbindung aus Zen-Meditation, taoistischem Qi Gong und europäischem (Leistungs-)Sport ist für Manuel Binniger seit Beginn seines unternehmerischen Wirkens die Basis für die persönliche Entwicklung und Potential­entfaltung. Im Rahmen des KU Gestaltungsraums für nächstes Sein entwickelte er gemeinsam mit Martin Jäger das fre:e Modell des Körper Geist Trainings zur Stärkung der Präsenz- und Resonanzkraft von Individuen und Teams, das in persönlichen und organisationalen Kontexten, sowie im Leistungssport seine Anwendung findet.

In seiner Jugend hatte Manuel Binninger intensiv Leistungs­sport betrieben und neben Leichtathletik vor allem in allen Jugend­mannschaften der Fußball­schule des Bundesligisten SC Freiburg unter Trainern wie Marcus Sorg oder Christian Streich gespielt.

Kontakt aufnehmen

Hinnerk Syobu Polenski
→ Details

Hinnerk Syobu Polenski

Zen Meister

Zen-Meister Hinnerk Syobu Polenski ist Zen Meister (Roshi) und Abt des europäischen Daishin Zen Ordens sowie des Zen-Klosters in Buchenberg im Allgäu.

Den Zen-Weg praktiziert er seit über 40 Jahren. Als Schüler und Dharma-Nachfolger des japanischen Zen Meisters Reiko Mukai Osho gründeten sie gemeinsam das Daishin Zen – eine Schule, die sich insbesondere auf die Entwicklung eines europäischen Zen-Weges für Führungs­kräfte ausrichtet und spezialisiert hat.

Nach seinem Studium war Hinnerk Polenski über 10 Jahre erfolgreich als Unternehmens­berater tätig und leitet nunmehr seit gut 25 Jahren Zen-Seminare für Führungs­kräfte. Die Zen Leadership Academy ist Ausdruck und Angebot eines europäischen Zen-Weges für Führungs­kräfte. 

Hinnerk Syobu Polenski

Zen Meister

Zen-Meister Hinnerk Syobu Polenski ist Zen Meister (Roshi) und Abt des europäischen Daishin Zen Ordens sowie des Zen-Klosters in Buchenberg im Allgäu.

Den Zen-Weg praktiziert er seit über 40 Jahren. Als Schüler und Dharma-Nachfolger des japanischen Zen Meisters Reiko Mukai Osho gründeten sie gemeinsam das Daishin Zen – eine Schule, die sich insbesondere auf die Entwicklung eines europäischen Zen-Weges für Führungs­kräfte ausrichtet und spezialisiert hat.

Nach seinem Studium war Hinnerk Polenski über 10 Jahre erfolgreich als Unternehmens­berater tätig und leitet nunmehr seit gut 25 Jahren Zen-Seminare für Führungs­kräfte. Die Zen Leadership Academy ist Ausdruck und Angebot eines europäischen Zen-Weges für Führungs­kräfte. 

Dr. Constanze Hofstaetter
→ Details

Dr. Constanze Hofstaetter

Meditationslehrerin und Psychologischer Coach

Dr. Constanze Hofstaetter ist Meditations­lehrerin des Daishin Zen Kai der Hoko-ji Linie des Rinzai Zen und Psychologischer Coach. Ihren Zen Weg begann sie 2006 als Schülerin von Zen Meister Hinnerk Syobu Polenski. Seit 2007 ist sie Trainerin der Zen Leadership Akademie des Daishin Zen. Sie ist spirituelle Stellvertreterin von Hinnerk Polenski und leitet mit ihm die Zen Leadership Akademie und die interne Weiter­bildung zum Gruppen­leiter und Meditations­trainerim Zen Kloster Buchenberg. In ihrer Coaching­praxis verbindet sie klassische Zen Meditations­übungen mit Ansätzen der Craniosacralen Therapie und körper­gestützten Traumalösung (Somatic Experiencing). Die Zen-Lehre der Einheit von Körper und Geist und zeitgenössische westliche Methoden bilden einen ganzheitlichen Ansatz zur Integration und Lösung von Spannungen und Blockaden auf körperlicher und psychischer Ebene. Sie hat einen Doktorgrad in Kunstgeschichte und hat nach ihrem Studium im Auktions­wesen und Kunst­handel sowie im Bereich Public Relations gearbeitet.

Dr. Constanze Hofstaetter

Meditationslehrerin und Psychologischer Coach

Dr. Constanze Hofstaetter ist Meditations­lehrerin des Daishin Zen Kai der Hoko-ji Linie des Rinzai Zen und Psychologischer Coach. Ihren Zen Weg begann sie 2006 als Schülerin von Zen Meister Hinnerk Syobu Polenski. Seit 2007 ist sie Trainerin der Zen Leadership Akademie des Daishin Zen. Sie ist spirituelle Stellvertreterin von Hinnerk Polenski und leitet mit ihm die Zen Leadership Akademie und die interne Weiter­bildung zum Gruppen­leiter und Meditations­trainerim Zen Kloster Buchenberg. In ihrer Coaching­praxis verbindet sie klassische Zen Meditations­übungen mit Ansätzen der Craniosacralen Therapie und körper­gestützten Traumalösung (Somatic Experiencing). Die Zen-Lehre der Einheit von Körper und Geist und zeitgenössische westliche Methoden bilden einen ganzheitlichen Ansatz zur Integration und Lösung von Spannungen und Blockaden auf körperlicher und psychischer Ebene. Sie hat einen Doktorgrad in Kunstgeschichte und hat nach ihrem Studium im Auktions­wesen und Kunst­handel sowie im Bereich Public Relations gearbeitet.

Dominic Veken
→ Details

Dominic Veken

Unternehmensphilosoph & Autor

Dominic Veken ist Deutschlands führender Unternehmens­philosoph. Er berät zahlreiche nationale und internationale Unternehmen, er lehrt „Unternehmens­philosophie“ an der Universität der Künste in Berlin und er hält Vorträge über Sinn und Begeisterung für Führungskräfte. Nach seinem erfolgreichen Buchdebüt im Jahre 2009 mit „Ab jetzt Begeisterung – Die Zukunft gehört den Idealisten, hat der studierte Philosoph 2015 mit dem Buch „Der Sinn des Unternehmens – Wofür arbeiten wir eigentlich?“ eine Grundlegung der Disziplin Unternehmens­philosophie vorgelegt.

Vor seiner Selbstständigkeit hat Dominic Veken als Geschäfts­führer und Chefstratege bei Kolle Rebbe, einer großen deutschen Kreativ­agentur gearbeitet und war hier am Gewinn mehrerer Dutzend Kommunikations-Awards beteiligt. Er hat die CDU und Angela Merkel im Bundestags­wahlkampf beraten.

Seit Ende des Jahres 2018 ist Dominic Veken Managing Director bei BrightHouse, eine Tochtergesellschaft von BCG, die Organisationen dabei unterstützt, ihren "Purpose" zu entdecken – also den Sinn des Unternehmens – damit ihre Mitarbeiter, Gewinne und ihr sozialer Impact wachsen können.

Dominic Veken

Unternehmensphilosoph & Autor

Dominic Veken ist Deutschlands führender Unternehmens­philosoph. Er berät zahlreiche nationale und internationale Unternehmen, er lehrt „Unternehmens­philosophie“ an der Universität der Künste in Berlin und er hält Vorträge über Sinn und Begeisterung für Führungskräfte. Nach seinem erfolgreichen Buchdebüt im Jahre 2009 mit „Ab jetzt Begeisterung – Die Zukunft gehört den Idealisten, hat der studierte Philosoph 2015 mit dem Buch „Der Sinn des Unternehmens – Wofür arbeiten wir eigentlich?“ eine Grundlegung der Disziplin Unternehmens­philosophie vorgelegt.

Vor seiner Selbstständigkeit hat Dominic Veken als Geschäfts­führer und Chefstratege bei Kolle Rebbe, einer großen deutschen Kreativ­agentur gearbeitet und war hier am Gewinn mehrerer Dutzend Kommunikations-Awards beteiligt. Er hat die CDU und Angela Merkel im Bundestags­wahlkampf beraten.

Seit Ende des Jahres 2018 ist Dominic Veken Managing Director bei BrightHouse, eine Tochtergesellschaft von BCG, die Organisationen dabei unterstützt, ihren "Purpose" zu entdecken – also den Sinn des Unternehmens – damit ihre Mitarbeiter, Gewinne und ihr sozialer Impact wachsen können.

Dr. Martin Breitkopf
→ Details

Dr. Martin Breitkopf

Arzt für Anästhesie-, Intensiv- und Notfallmedizin

Dr. Martin Breitkopf ist Arzt für Anästhesie-, Intensiv- und Notfallmedizin in einer großen deutschen Klinik. Er berät zudem Sportler und Unternehmer in den Bereichen Ernährung und Gesundheit.

Sein Hauptaugenmerk liegt dabei auf einem ganzheitlichen und vor allem individuellen Ansatz. Dazu verfolgt er die verschiedensten medizinischen Ansätze aus der ganzen Welt, die er bei zahlreichen, weltweiten medizinischen Einsätzen erleben durfte.

Der Körper-Geist-Weg begleitet ihn schon seit dem Studium der Humanmedizin und bildet in der täglichen Praxis ein stabiles Fundament für seine ärztliche Tätigkeit. Das Spannungsfeld aus Zen-Meditation und Gesundheit wird von ihm wissenschaftlich begleitet und er ist als Trainer für den Körper-Geist-Weg in den Formaten im Rahmen des fre:e Models tätig.

Dr. Martin Breitkopf

Arzt für Anästhesie-, Intensiv- und Notfallmedizin

Dr. Martin Breitkopf ist Arzt für Anästhesie-, Intensiv- und Notfallmedizin in einer großen deutschen Klinik. Er berät zudem Sportler und Unternehmer in den Bereichen Ernährung und Gesundheit.

Sein Hauptaugenmerk liegt dabei auf einem ganzheitlichen und vor allem individuellen Ansatz. Dazu verfolgt er die verschiedensten medizinischen Ansätze aus der ganzen Welt, die er bei zahlreichen, weltweiten medizinischen Einsätzen erleben durfte.

Der Körper-Geist-Weg begleitet ihn schon seit dem Studium der Humanmedizin und bildet in der täglichen Praxis ein stabiles Fundament für seine ärztliche Tätigkeit. Das Spannungsfeld aus Zen-Meditation und Gesundheit wird von ihm wissenschaftlich begleitet und er ist als Trainer für den Körper-Geist-Weg in den Formaten im Rahmen des fre:e Models tätig.

Gestaltungsraum für nächstes Sein

Sie haben weitere Fragen zu unserem Ansatz oder haben Interesse an weiterführenden Informationen? Kontaktieren Sie uns gerne und wir treten persönlich mit Ihnen in Kontakt.