Du bist gerade hier:
Lesedauer: 4 min 11.07.2024

Tapdesk: Innovatives Coworking.

Ganzheitliches Machertum befähigen

Das Bremer Start-up Tapdesk möchte das Coworking-Erlebniss revolutionieren.
Statt herkömmlicher Büros oder klassischer Coworking-Spaces setzt Tapdesk auf ein innovatives Konzept: die Nutzung von Bars und Restaurants als Arbeitsumgebungen außerhalb ihrer regulären Öffnungszeiten.

Mit Fokus auf Gemeinschaft, Kreativität und Flexibilität ist Tapdesk eine spannende Alternative für diejenigen, die nach neuen Arbeitsmöglichkeiten suchen. Die Verbindung der Welt des Coworkings mit dem pulsierenden Leben von Bars und Restaurants ist ungewöhnlich, aber faszinierend und bietet vor allem neue Arten des entspannten Zusammenarbeitens. Statt herkömmlicher Büros oder klassischer Coworking-Spaces setzt Tapdesk auf ein innovatives Konzept: die Nutzung von Bars und Restaurants als Arbeitsumgebungen außerhalb ihrer regulären Öffnungszeiten. Diese Idee schafft eine Win-Win-Situation: Gastronomen können ungenutzte Flächen monetarisieren, während Coworker einen kostengünstigen Arbeitsort erhalten, der Produktivität und soziale Interaktion vereint. Ob in einer gemütlichen Kneipe, einem stilvollen Restaurant oder einer trendigen Cocktail-Bar – Tapdesk ermöglicht Freelancer:innen, Student:innen, Unternehmer:innen, Künstler:innen … flexibles Arbeiten ohne feste Bindung an einen Ort. Die Räume bieten eine einzigartige Mischung aus Produktivität und Entspannung, die den Arbeitsalltag auflockert und eine Alternative zum Home-Office darstellt. Eine Übersicht der verfügbaren Tapdesk Locations ist auf: www.tapdesk.de einsehbar. Tapdesk startete im März 2024 in Bremen – gleichzeitig arbeiten die Gründer bereits daran, Tapdesk auch in weiteren deutschen Städten auszurollen.

Die beiden Gründer, Patrick Runge (BWL) und Björn Gieß (Kommunikationswissenschaften), haben an der Universität Bremen studiert und sich im Rahmen des Startup Startcamp Bremen 2023 kennengelernt. Der Dritte im Bunde ist Marvin Pöperny (Informatik) und ergänzt das Tapdesk Gründungs-Team mit seinem technischen Know-how.

Patrick Runge, Absolvent des Studiengangs International Entrepreneurship Management und Marketing, sammelte nach seinem Studium zwei Jahre lang Erfahrungen in einer Unternehmensberatung. Dort vertiefte er seine Fähigkeiten in Design Thinking Sprints und der Arbeit mit internationalen Teams. Während seiner Tätigkeit beim QLab Think Tank hat er neue Kund:innen akquiriert und Vertriebstätigkeiten durchgeführt. Darüber hinaus hat er Design Sprints aufgebaut, mitgestaltet und übergeben und kennt somit das Umfeld in dem innovative Geschäftsideen umgesetzt werden.

Björn Gieß, Absolvent in Kommunikation & Medienwissenschaften, verfügt über mehr als fünf Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Produktmanagement, Performance-Marketing und Medien. Seine Karriere umfasst sowohl große Konzerne wie Bertelsmann und Publicis Media, wo er an der Einführung neuer Werbeprodukte und der Planung von Audio-Budgets beteiligt war, als auch Startups wie die Interlead, wo er an der Erstellung von Performance-Kampagnen mitwirkte. Björn bringt seine Expertise in Onlinemarketing, Conversion Optimierung, Newsletter-Marketing, und Media-Buying ein.

Marvin Pöperny, Masterabsolvent Informatik, verfügt über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung im IT-Sektor und ergänzt das Team im technischen Aufbau der Plattform. Seine Karriere umfasst Positionen bei Unternehmen wie Rheinmetall Electronics GmbH und New Work SE, wo er in der Planung und Umsetzung von Softwareprojekten sowie in der Entwicklung und Wartung von verteilten Systemen tätig war.

Das Team ist Teil des KU Mach’-Jahres 2024/25. Im Rahmen dessen werden die Köpfe in ihrer ganzheitlichen unternehmerischen Potentialentfaltung durch die gemeinnützige GmbH von KREATIVES UNTERNEHMERTUM gefördert und begleitet.